Gerhard Höckner

WERKSTATT HÖCKNER

porträt höcknerIn ausgewogenem Verhältnis von Kreativität und materialgerechtem
Einsatz leitet Gerhard Höckner permanent neue Gestaltungsideen für Raumkonzepte und
Werkstücke ab. Frühe Erfahrungen im Umgang mit antikem Mobiliar, Begeisterung für die Natur in ihrer zyklischen Veränderung und ein ungebrochener Entdeckergeist ließen seine Arbeit in Handfertigkeit und Herangehensweise zu Handwerkskunst von beständiger
Qualität heranreifen.

Konzept:
Die Lust nach Veränderung des eigenen wohnlichen Umfelds geht manchmal weit über die Anschaffung von Einzelobjekten hinaus. Basierend auf der Analyse räumlicher Vorgaben entstehen in der Werkstatt Höckner gesamtheitliche Einrichtungskonzepte, die in eingehendem persönlichem Austausch mit den Kunden zu optimalen räumlichen Lösungen führen.

Produkte:
Die Vielfalt der Einzelprodukte in Formgebung und Holzart basiert auf Materialerfahrung und entsprechender Verarbeitung unterschiedlicher heimischer Laub- und Nadelhölzer. Neben der primären Nutzungsbestimmung eines Werkstücks wirkt sich die Entscheidung über Verbindungstechniken auf die Gesamterscheinung aus: Gesteckt, geleimt oder verschraubt, setzen sich die Einzelelemente in materialgerechter Entsprechung Stück für Stück zu einem Gesamtwerk zusammen.