THE ABSTRACT SPACE

foto: west

THE ABSTRACT SPACE    Anna-Maria Bogner,Julia Brennacher ,Simona Obholzer

Ausgehend von El Lissitzkys für die Moderne wegweisender Konzeption des Prounenraums untersucht die Ausstellung THE ABSTRACT SPACE zeitgenössische künstlerische Raumstrategien. Mit dem Prounenraum verwirklichte er die Idee eines abstrakten Raums, indem er Malerei mit geometrischen Objekten kombinierte und so eine Loslösung vom Zweidimensionalen hin zu einer Erweiterung in den dreidimensionalen Realraum verfolgte. War Lissitzkys radikale Raumverhandlung als ein Projekt der konstruktivistischen Abstraktion zu verstehen, das mit den gesellschaftlichen, politischen und künstlerischen Umbrüchen seiner Zeit verbunden war, greift die Ausstellung THE ABSTRACT SPACE das Konzept des abstrakten Raums auf und befragt ihn aus gegenwärtiger Perspektive.

Anna-Maria Bogner (* 1984 in Tirol, lebt und arbeitet in Wien), Julia Brennacher (* 1983 in Tirol, lebt und arbeitet in Innsbruck) und Simona Obholzer (* 1982 in Tirol, lebt und arbeitet in Wien) entwickeln in den Medien Installation, Malerei, Zeichnung und Video ein installatives Ensemble, das Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Künstlerinnen gibt und Werke präsentiert, in denen gesellschaftliche, künstlerische, mediale sowie perzeptuelle Fragestellungen und Rahmenbedingungen reflektiert werden.